Jeannot Simmen

Bücher von Simmen
Projekte Büro Simmen

Berlin-2010.eu

Jeannot Simmen
Vom Narrenhaus zur Kunst-Metropole

Berlin, Berliner Mauer, Mauerfall, Neues Berlin: Darüber sind viele Bücher geschrieben. Staats­tragende mit Stern­stunden-Jubel oder privat literarische mit klugen Beobachtungen. Simmen unternimmt den ersten Versuch einer Mentalitäts-Geschichte des kulturellen Wandels: von WestBerlin zum aktuellen Kultur-Berlin mit allen Brüchen und Stigmatisierungen. Das Interesse konzentriert sich auf das Bizarre im alten WestBerlin und das Neue und Andere, die „Wende der Wende“: Berlin heute autonom & selbstbewusst.
Ironisch beschreibt der Autor das alte WestBerlin vom Hausmeister zur Rentnerin, von der Berliner Schickse zum Taxifahrer. Die Insel WestBerlln war ein Narrenhaus: mit Sendermann und Nachtigall von Ramersdorf, Tütenpaula und Künstler-Dilettanten. Politisch bot WestBerlin ein hochsubventioniertes Tollhaus mit Filz und Korruption quer durch die Parteien. WestBerlin hat abgedankt: Man trifft sich auf dem Friedhof. Der Westen hat gesiegt, das ausgeblutete WestBerlin erhielt 1989 eine juvenile Hormon-Kur. Berliner Mauerkunst verblichen: Heute renoviert und touristisch aufgehübscht, eine fatale Erblast des schlechten Geschmack.

Die Wende der Wende
Testosteron und Östrogen liegen in der Berliner Luft, sie drängen zur Kreativität. Katastrophen als Antrieb war Gestern. Berlin ist auch heute unregierbar, private Initiativen schaffen kreative Lebens­welten von Nacht- und Kultur-Clubs zu Kunst-Initiativen. Die Krise der Kunst-Rezeption folgt aus der überlebten White-Cube-Präsentation und den Starkünstler-Ausstellungen. Der Autor verfolgt neue Vermittlungs-Strategien für die Bildende Kunst mit Ausstellungen von Axel Vervoordt in Venedig und Paris, mit Herbert Lachmayer in Wien, und Eisenstadt samt drei Ausstellungen von Markus Brüderlin in Basel und Wolfsburg.
Berlins Kunsthalle im Fokus: Sollte mit staatlicher Finanzierung von einer Stiftung ver­antwortet werden. Favorisiert wird ein Ort mit Charme des Gelebten, kein Neubau. Der Kurator muss Positionen aktueller Kunst zeigen, aber auch thematische Fragestellungen entwerfen und ästhetische Konstellationen aufdecken.
Vorn und hinten finden sich grossformatige Photographien von Thorsten Heinze; diese zeigen „Berlin auf den zweiten Blick“ – ein unsentimentales und neues Berlin-Bild von heute für morgen.

Jeannot Simmen
Autor/Ausstellungsmacher, Gründer/Vorsitzender Club Bel Etage, Berlin,
arbeitet/lebt in Berlin seit 1972.
Mehr Infos: www.jeannot-simmen.de

Thorsten Heinze Photograph, Pantomime, Tänzer, Choreograph,
Gründer/Initiator der SevenStarGallery in Berlin Mitte.
Infos: www.sevenstargallery.com

Bestellen: www.amazon.de/Berlin-2010-eu

Aktuelles

Nächste Termine:

Keine aktuellen Termine vorhanden.

Archiv 2017

 
bitte stets zu den Terminen Anmelden bei Jeannot Simmen
Anmeldung