Jeannot Simmen

Bücher von Simmen
Projekte Büro Simmen

KASIMIR MALEWITSCH. Das Schwarze Quadrat

Das «Schwarze Quadrat» von Kasimir Malewitsch gilt als die Ikone der modernen Kunst. Entstanden 1913 in Russland: im künstlerisch-intellektuellen Umfeld der vorrevolutionären Zeit. Das Urbild der Moderne war Affront zur akademischen und zur realistischen Kunst. Das Bild markiert bei Malewitsch den Übergang von den kubofuturistischen zu den gegenstandslosen Werken, zum alldimensionalen Suprematismus, der mit dem traditionellen Perspektivraum bricht. In dem Buch wird das Werk beschrieben, die bisherigen Interpretationen aufgezeigt, um biographisch, religiöse, formale und theoretische Ansätze erweitert. Malewitschs Autonomie der Farbformen, sein Suprematismus, wird als der Vorläufer von Cyberspace und Artificial Life interpretiert.

Autor: Jeannot Simmen
Umfang: 100 Seiten, 41 Abbildungen, ISBN 3-596-12419-0
Verlag: kunststück, Fischer Taschenbuch, Frankfurt am Main 1998
Preis: vergriffen, bitte über Internet suchen!

“Den Paradigmawechsel, den das ‘Schwarze Quadrat’ ... darstellt, belegt Simmen mit historischen Dokumenten und Verweisen auf Zeitgenossen und Nachfolger. Die politische Erstarrung unter Stalin aber unterdrückte auch die neue Weltsicht der Künstler” ART, das Kunstmagazin 12/1998.

Aktuelles

Nächste Termine:

Keine aktuellen Termine vorhanden.

Archiv 2017

 
bitte stets zu den Terminen Anmelden bei Jeannot Simmen
Anmeldung